Die herrschende Kultur zerstört die Fähigkeit der Erde, Leben zu generieren und zu erhalten.

Wir leben mitten in einem Ökozid, auch Massenaussterben oder Klima-Holocaust genannt.
Die Weltbevölkerung wird ihren Höhepunkt in den nächsten 20 Jahren erreichen, was eine katastrophale Verminderung der Lebenserwartung nach sich ziehen wird, gefolgt von immer stärker zunehmenden weltweiten Unsicherheiten in Bezug auf grundlegende menschliche Bedürfnisse.

Die abnormalen Ereignisse von 2015 wie Temperaturanomalien, Hitzewellen, die Intensität der Wald- und Flächenbrände, die Masse der Schneeschmelze, sowie die Störungen des Wetterverhaltens sind nur der Beginn dieses bereits lange vorhergesehenen Trends.

Unser Wissen und Technologie machen es uns möglich diese Situationen vorauszusehen. Deswegen haben wir uns es zum Ziel gesetzt, uns zu organisíeren, um in der Lage zu sein den Weg hinunter in den unvermeidlichen globalen Kollaps der modernen Zivilisation so weit wie möglich zu mildern – auf jedwede menschliche Art und Weise.

Diese Website hat zum Ziel, eine Neubewertung unserer tiefsten kulturellen Annahmen möglich zu machen, die uns dazu geführt haben, Teil dieser Situation zu sein, ohne sie zu hinterfragen. Nur mit einem klaren Verständnis der Wurzeln des Problems können wir weitergehen und die notwendigen Werkzeuge zu bauen, um einer Welt entgegen sehen zu können, in der kaputte Dinge nicht mehr repariert werden können, verlassene Orte nicht mehr gesehen werden können, verlorene Erinnerungen nie wieder hervorgeholt werden können, ausgestorbene Spezies nie wieder geboren werden.

Sie folgt mehreren Arbeitsrichtungen:

– Zusammenfassung des wissenschaftlichen und sozialen Wissens über ACD (Abrupt Climate Disruption)
– Anleiten strategischer Denkgruppen, um diese Informationen in aktuelle Entwicklungen zu implementieren; via Meetup-Events und Kollaborationen mit verschiedensten sozialen Netzwerken.
– Definieren warum und wie unsere kulturellen Prämissen neu hinterfragt werden müssen, in dem Zugang zu essenzieller Literatur geschaffen wird.
– Teilnahme an der Produktion verschiedener Medien, um dieses Ziel zu verfolgen (via Videoproduktion, Neuauflage von Büchern, Übersetzung, Vorträge, Workshops…)
–  Auf persönlichem Level: alternative Lebensformen ausprobieren und die notwendigen Skills erwerben, um widerstandsfähige Communities (Kommunen) zu entwickeln.